Die Straße

Die Straße. Geschichten von / mit / für / auf der Georg-Schumann-Straße

Das Projekt hat einen eigenen Blog/Webseiteinnen-die-strasse-r-s

Ein Ort verändert sich von Tag zu Tag, ununterbrochen.
Das soziokulturelle und Jugend- Projekt „Die Straße“ möchte die Georg-Schumann-Straße und ihre Umgebung, ihre Geschichte und Veränderung dokumentieren und zeigen, dass es möglich ist, die Ortsgestaltung zu beeinflussen: Wir möchten den Ort und die Menschen zusammenzuführen, indem die Bevölkerung partizipatorisch in ihrer Gesamtheit angesprochen wird, aber mit besonderen Fokus auf die Jugend, sich für die Geschichte den eigenen Wohnort und seine zukünftigen  Gestaltungsmöglichkeiten zu interessieren.

Deswegen sind wir stets am Sammeln!
Was wünschen Sie sich zu der Straße?
Wenn sie Wünsche zu der Straße haben oder Anekdoten kennen, dann schreiben Sie an info@liminalraum.org.

Das Projekt wird seit 2016 vom Fonds Soziokultur und dem Kulturamt der Stadt
Leipzig unterstützt.

aussen-strasse_3a

Seit dem 31.10.2017 ist unser Projekt „Die Straße“ offiziell zu Ende… wir  hoffen aber, dass es weitergeht!

Hier die Eindrücke der Lesungen, die wir 2017 und 2016 bei der NdK gemacht haben…
Videos von Robert Schäwe.
2017: mit Fabian Hölscher, Athina Kontou, Johannes Bode, Johannes Bigge, Christian Strobl.
2016: mit Johannes Bode, Giuseppe Sciarratta und Fabian Hölscher.
Künstlerische Projektleitung: Nadja Grasselli

Die Straße – bei der NdK 2017 from LMN – Liminale Räume on Vimeo.

 

<< Back to the PRJCTS!